Wissenswertes zur Befeuchtung

Weshalb wird die Raumluft in der Heizperiode ohne Luftbefeuchtung zu trocken?

Wird kalte Luft durch die Heizung erwärmt, sinkt die relative Luftfeuchtigkeit weit unter den Optimalwert von 45 - 55 %. Die aufgeheizte Luft benötigt mehr Feuchtigkeit und versucht dieses Defizit von Menschen und Materialien zu beziehen. Die fehlende Luftfeuchtigkeit führt dazu, dass die Raumluft stärker mit Feinstaub belastet wird. Mittels Luftbefeuchtung kann dieses Defizit mühelos beseitigt werden.


Wie kommt es zu trockener Luft?

In geschlossenen, beheizten Räumen sinkt im Winter die relative Luftfeuchte weit unter den Optimalwert. Die aufgeheizte, trockene Raumluft gleicht dieses Defizit aus und entzieht ihrer Umgebung Feuchtigkeit.

Gesund wohnen und arbeiten mit optimaler Luftfeuchte: 45-55% relative Feuchte gelten als ideal. Im Wohnzimmer werden 20-23°C Raumtemperatur, im Schlafzimmer max. 18°C und in Arbeitsräumen 18-23°C als optimal angesehen.

Gute Gründe für die Luftbefeuchtung
  • Stärkung der Abwehrkräfte gegen Erkältungskrankheit
  • Verbesserung des Allgemeinbefindens und höhere Konzentrationsfähigkeiten
  • Verminderung der Staubbelastung und Hilfe für Allergiker
  • Qualitätserhalt von Antiquitäten und anderen kostbaren Einrichtungsgegenständen
  • Erhalt der Funktionsfähigkeit von EDV-Anlagen und Druckern
  • Optimierung von Lager- und Produktionsbedingungen

Arbeitsleistung und Konzentration sinken!

In trockener und staubiger Luft fühlen sich Menschen, Tiere und Pflanzen nicht wohl. Spröde Lippen, trockene Haut, Probleme mit Kontaktlinsen und eine erhöhte Anfälligkeit auf Erkältungskrankheiten sind die Folgen. Menschen atmen flacher in schlechter Luft und ermüden schneller. Allergiker leiden unnötig!


Fenster öffnen schafft doch schnelle Abhilfe?

Dies ist ein weitverbreiteter Irrtum, denn kalte Luft, die durch das Fenster einströmt erwärmt sich und entzieht der Raumluft Sättigungsfeuchtigkeit. Dadurch sinkt die relative Luftfeuchtigkeit und die Raumluft wird noch trockener. Es ist genau der umgekehrte Prozess zur Luftbefeuchtung der dann stattfindet!


Dank Luftbefeuchtung bis 80 % weniger Hausstaub in der Raumluft

Feuchte Luft bindet den Hausstaub viel besser als trockene Luft. Dadurch nimmt die Staubbelastung in Wohn- und Arbeitsräumen massiv ab und Sie fühlen sich deutlich wohler und leistungsfähiger.


Keine Verkalkung der Geräte und einwandfreie Hygiene

Unsere Luftbefeuchter arbeiten auf der Basis der Kaltverdunstung. Somit ist eine Überbefeuchtung der Raumluft ausgeschlossen. Es gelangen keine mineralischen Bestandteile des Wassers in die Luft, womit Niederschläge auf dem Mobiliar ausgeschlossen werden. Durch den Zusatz des Hygienemittels (Wasserfrisch) ist sichergestellt, dass die Geräte nicht verkalken und sich keine Bakterien und Keime im Wasser bilden. Einige unserer Luftbefeuchter sind mit UV-Licht ausgestattet, somit wird sichergestellt, dass weder Bakterien noch Keime eine Chance haben.

Benötigen Sie weitere Auskünfte?
Rufen Sie uns an, unser Verkauf berät Sie gerne.

056 484 80 70

Kontaktformular